ALBE GmbH - DIE ABDICHTER
ALBE GmbH - DIE ABDICHTER
ALBE GmbH - IHRE ABDICHTER
ALBE GmbH - IHRE ABDICHTER

Horizontalsperre

Eine Horizontalsperre oder Horizontalabdichtung hindert Feuchtigkeit daran, im Mauerwerk kapillar aufzusteigen. In Neubauten wird standardmäßig eine Horizontalsperre eingebaut, in älteren Bauwerken ist sie jedoch häufig beschädigt oder gar nicht vorhanden.

 

Damit im Mauerwerk keine Feuchtigkeit kapillar aufsteigen kann, wird ein Injektionsstoff in das Mauerwerk eingebracht; dies erfolgt durch Löcher mit einem Durchmesser von etwa einem Zentimeter, die im Abstand von 10 bis ca. 25 Zentimetern bis in eine Tiefe von ca. 5 cm vor Mauerwerksende gebohrt werden. Der Injektionsstoff verteilt sich über den gesamten Mauerwerksquerschnitt.

Dieser Stoff soll die Poren des Mauerwerks entweder dauerhaft verstopfen oder aber die Wandungen dieser Baustoffporen durch eine hydrophobierende „Beschichtung“ wasserabweisend werden lassen. Somit kann kein kapillarer Wassertransport mehr stattfinden und das darüber liegende Mauerwerk kann trocknen.

 

Der Injektionsstoff

 

Wir arbeiten als Partner mit der Firma Köster Bauchemie seit Jahren erfolgreich zusammen. Für die Arbeiten der Horizontalsperre verwenden wir das sehr hochwertige Produkt Crisin ® 76 Konzentrat.


Crisin ® 76 wird mittlerweile als Konzentrat angeboten. Es basiert auf einer Wasser-in-Öl-Emulsion. Es dringt tief auch in kleinste Kapillaren und Poren des Baustoffes ein. Aufgrund seiner sehr niedrigen Dichte und seiner im Vergleich zu Wasser deutlich niedrigeren Oberflächenspannung verdrängt Crisin ® 76 Wasser aus den Kapillaren. Die so behandelten Kapillaren werden von dem Material ausgekleidet und hydrophobiert. Die Härtung der Sperrflüssigkeit ist unabhängig von der Trocknung des Mauerwerks.

Crisin ® 76 bleibt nach seiner Aushärtung elastisch und ist unverrottbar. Dieses Harzsystem wirkt neutral und blüht nicht aus. Crisin ® 76 ist gegen alle üblichen im Mauerwerksbereich vorkommenden aggressiven Medien, wie Säuren, Laugen und Salze, sowohl während der Verarbeitung als auch nach der Aushärtung beständig. Crisin ®76 greift Bewehrungsstahl nicht an.

 

Eigenschaften des Konzentrates

  • Einsatz auch bei hoher Durchfeuchtung (>90%) und hohem Salzgehalt im Mauerwerk
  • wasserabweisende und porenverengende Wirkungsweise
  • überarbeitbar mit z.Bsp. Sanierputz nach 7 Tagen
  • Einsatz auch bei zweischaligem Mauerwerk und Lochsteinen möglich
  • keine LÖSUNGSMITTEL enthalten

 



Wir suchen:

  • Baufacharbeiter / Trockenbau
  • Auszubildende Holz- & Bautenschützer 2017/2018

Hier finden Sie uns

ALBE GmbH  Louis-Blériot-Str. 5 in
12487 Berlin

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 +49 30 639 023 42

oder 0700 ABDICHTER.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ALBE GmbH Bauausführungen